Unser Umfeld

Unser Umfeld

Versicherungswirtschaft

Gesamtverband der Versicherungswirtschaft

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. veröffentlicht jährlich eine Marktstudie zur Versicherungswirtschaft, die bezugnehmend auf das gesamtwirtschaftliche Umfeld die Auswirkungen und die Entwicklung der deutschen Versicherungswirtschaft analysiert und daraus Trends darstellt.

 

Unser Fazit aus dieser Untersuchung ist:
    • Vom gesamtwirtschaftlichen Umfeld werden stärkere Impulse auf die Beitragsentwicklung ausgehen.
      Die privaten Haushalte werden von den steigenden Realeinkommen profitieren.
    • Die versicherungstechnischen Ergebnisse im Kompositgeschäft werden rückläufig sein.
      Hier wirken sich der hohe Grad der Marktdurchdringung, sowie der intensive Preiswettbewerb negativ auf die Umsatzentwicklung aus.
    • Das Neugeschäft der Lebensversicherer ist zum Teil auf Grund der lange andauernden Niedrigzinsphase eingebrochen.
      Die damit einhergehende verbreitete Unsicherheit begrenzt die Wachstumsspielräume in der Lebensversicherung.
    • Im Krankenversicherungsbereich konzentriert sich der gesamte Markt auf die Produktentwicklungen im Bereich der Zusatzversicherungsprodukte, die derzeit das Wachstum neben der Beitragsanpassungsmethodik sicherstellt.

Quelle: © Gesamtverband der Versicherungswirtschaft – Die deutschen Versicherer – Zahlen & Fakten

 

Weiterlesen

 

Trendstudie Versicherungen 2020
Kunden, Makler, Changeprozesse

Die Versicherungsbranche erlebt derzeit einen grundlegenden Wertewandel ihrer Kund*innen. Im Wesentlichen geht es dabei um die Frage:

 

Wem vertrauen Kunden?

 

Waren es vor einigen Jahren noch Marken, Makler*innen und Vertreter*innen, die das größte Kundenvertrauen genossen, so verschiebt sich durch den technologischen Wandel das Kundenvertrauen in großen Segmenten auf digitale Assistenzsysteme. Dies führt zu einer durchgreifenden Veränderung unserer Märkte.

 

Die ehemalige Marktpyramide mit den klar definierten Economy-, Standard- und Premiumsegmenten gibt es schon lange nicht mehr. Künftig gibt es nur noch zwei ernst zu nehmende Segmente:

 

Den Economy-Bereich und das Premium-Segment.

Unser Fazit aus dieser Untersuchung ist:
    • Wir suchen Partner*innen als Identitätsmanager
    • Selbstverständlich ist die Qualität der Produkte jeweils so hoch, wie die auszudrückende Identität es erfordert.
    • Wir geben rationale Antworten auf Preis und Qualität.
    • Wir befriedigen das treibende Kundenbedürfnis, sich mit Maklern und Unternehmen zu umgeben, mit denen die Kund*innen die eigene Identität ausdrücken.

Quelle: © Trendforschungsinstitut „2b AHEAD ThinkTank“

Weiterlesen

 

Lünendonk – Trendstudie Versicherungen 2020
Trends, Technologien und Geschäftsmodelle

Deutlich mehr als drei Viertel der Versicherungsmanager*innen bereitet die Veränderung des Kundenverhaltens in vielfältiger Hinsicht Kopfzerbrechen:

 

    • Steigende Qualitätsansprüche
    • „Rückläufige Kundenloyalität/ zunehmende Wechselbereitschaft“
    • Sinkende Wertschätzung von Versicherungsprodukten, insbesondere seitens junger potenzieller Kunden, sowie
    • Grundsätzlich „Mangelndes Vertrauen in und geringe Akzeptanz von Versicherungsprodukten“,

machen der Branche bei ihren heutigen und potenziellen Kund*innen zu schaffen.

 

Die modernen Kommunikations- und Vertriebswege werden nach Ansicht der Studienteilnehmer*innen bis zum Jahr 2020 gravierend an Bedeutung zunehmen – und dann zu den bedeutendsten Vertriebskanälen zählen.

 

Mehr als 90 Prozent der Befragten sind der festen Überzeugung:

 

Zur Differenzierung im Wettbewerb zählen aktuell noch die klassischen Eigenschaften, wie „Beratungsqualität“, „Markenimage“, „Kundennähe“, sowie „Geschwindigkeit in der Schadenbearbeitung und der Kundenkommunikation“.

 

Unser Fazit aus dieser Untersuchung ist:
    • Unsere Identitätsmanager bieten Beratungsqualität sowie Kundennähe
    • Wir bauen sukzessive Smartphone- und web-basierten Anwendungen, um dem Trend in der Kundenkommunikation zu entsprechen.

Quelle: © Lünendonk GmbH

Weiterlesen

 

Kundenmonitor Assekuranz

Die Kundenanalyse beginnt mit einer möglichst präzisen Definition der Zielgruppen, ihrer Kaufgewohnheiten, Bedürfnisse und Erwartungen. Bei den Kund*innen handelt es sich um Konsumenten.

 

Wichtige Daten der Kundenanalyse sind Kundenzufriedenheit und -loyalität, Einstellungen, Kaufmotive und Erwartungen über die Art der Beziehung zum Anbieter.

 

Wesentliche Merkmale

 

Die wesentlichen Merkmale in Bezug auf die Versicherungsmentalität der Privatkund*innen lassen sich wie folgt beschreiben:

 

    • Leistungserwartung
      Welchen Anspruch haben die Kund*innen an die Produktqualität und den Vertragsumfang der Versicherung?
    • Preisorientierung
      Welchen Wert legen die Kund*innen darauf, beim Abschluss einer Versicherung die preiswerteste Alternative zu realisieren?
    • Kompetenz
      Wie gut kennen sich die Kund*innen in Versicherungsfragen aus?
    • Beeinflussbarkeit
      Neigen die Kund*innen dazu, auf Drängen der Vertreter*innen Versicherungsverträge zu unterschreiben?
    • Entscheidungsaufwand
      Werden Entscheidungen – z. B. beim Abschluss neuer Versicherungen – eher impulsiv getroffen oder geht der Entscheidung ein intensives Abwägen von Alternativen voraus?
    • Informationsneigung
      Wie umfangreich informieren sich die Kund*innen über Versicherungsangelegenheiten?
    • Imageorientierung
      Wie wichtig sind den Kund*innen das Image (Größe, Ruf) eines Versicherers?
    • Orientierung an Vertreter*innen
      Orientieren sich die Kund*innen beim Abschluss von Verträgen an Ratschlägen von Vertreter*innen/Vermittler*innen?
    • Wunsch nach Nähe und Unterstützung
      Wie wichtig sind den Kund*innen die persönliche Unterstützung bei Versicherungsangelegenheiten, z. B. bei der Schadenregulierung?
    • Orientierung an persönlichen Empfehlungen
      Wie wichtig sind Empfehlungen von Freunden oder Bekannten?

Die Versicherungstypen

 

Verdichtet lassen sich aus diesen Merkmalen sechs unterschiedliche

Unser Fazit aus dieser Untersuchung ist:
    • Wir fokussieren uns auf
      • den anspruchsvollen Delegierer
      • den treuen Vertreterkunden
      • den überforderten Unterstützungssuchenden und
      • die distinguiert Unabhängigen
    • Uns ist der gute Ruf der Versicherungsgesellschaften sehr wichtig.
    • Wir entwickeln eine Produktstrategie, die diesen Kundensegmenten entspricht.
    • Wir richten unsere Distributions- und die Kommunikationsstrategie auf die Kundensegmente aus und definieren Servicemanagement-Agreements, die wir steuern und überwachen.
    • Wir setzen auf eine Weiterempfehlungsstrategie in der Neukundengewinnung.

Quelle: © YouGove Deutschland GmbH

Weiterlesen

 

 

Zielgruppe

Integration und Religion aus der Sicht von Türkeistämmigen in Deutschland

Das Bild von der persönlichen Lebenssituation der in Deutschland lebenden Türkeistämmigen, das sich aus den Ergebnissen einer kürzlich durchgeführten Emnid- Umfrage des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der Universität Münster ergibt, ist positiver, als man angesichts der vorherrschenden Diskussionslage erwarten würde:

 

Die große Mehrheit der Türkeistämmigen ist mit ihrem Leben in Deutschland zufrieden oder sehr zufrieden. 90 % antworten auf die Frage, ob sie sich alles in allem in Deutschland wohlfühlen, mit „ja, sehr wohl“ bzw. „ja, eher wohl“. Nur ein kleiner Teil der Befragten, insgesamt 10% bekundet, sich „eher“ bzw. „gar nicht“ wohl zu fühlen.

 

Unser Fazit aus dieser Untersuchung ist:
    • Dadurch, dass sich die zweite/dritte Generation als religiöser einschätzt als die erste und ein demonstratives Bekenntnis zur eigenen kulturellen Herkunft existiert, wollen wir durch unsere „religiös zulässigen“ Versicherungsprodukte der muslimischen Bevölkerungsgruppe einen „Teil Ihrer Heimat“ geben.
    • Wir wollen damit einen Beitrag leisten, damit diese Bevölkerung selbstbewusst zu ihrer eigenen Kultur stehen kann.

Quelle: © Westfälische Wilhelms Universität

Weiterlesen